Spendenaufruf für die Flutkatastrophe im Iran

Derzeit wird der Iran von den schlimmsten Überschwemmungen seit 70 Jahren heimgesucht.

In der Region regnet es seit mehreren Wochen ohne Pause. Landesweit kamen bisher mindestens 70 Menschen bei den Überschwemmungen ums Leben. Es sind bereits 24 der 31 Provinzen des Irans von schwersten Überschwemmungen betroffen. In mehr als 1000 Dörfern in den west/südwestlichen Provinzen, insbesondere Lorestan, Khuzestan und Kurdistan ist die Strom- und Trinkwasserversorgung unterbrochen. Auch in anderen Teilen des Landes gibt es große Probleme bei der Trinkwasserversorgung.

 

 

Aus diesem Grund bittet der „Verein für Naturkatastrophenhilfe im Iran e.V.“  dringend um Spenden für die anlaufenden Aktivitäten.

Spendenkonto:

 

Bank:                            Erste Bank

Name:                          Verein für Naturkatastrophenhilfe im Iran

IBAN:                            AT10 2011 1822 3251 9000

BIC:                               GIBAATWWXXX

Verwendungszweck: Hochwasser 2019